Kontaktverbot für die Smith-Kinder: Will Smith und Ehefrau Jada Pinkett-Smith haben ihren Sprösslingen geraten, den Jenner-Schwestern nicht zu nahe zu kommen.

Der 16-jährige Jaden datete Kylie Jenner (17) für drei Jahre, bis sie sich im letzten Jahr trennten. Zwar sollen Smith und seine Frau sich gut mit Kylie verstanden haben, seien jedoch bis zuletzt recht unbeeindruckt von ihr und dem „Getue“ ihrer älteren Schwester Kendall Jenner. Vielmehr befürchtete das Schauspielerpaar, dass die „niveaulose“ Art des Kardashian-Klans auf ihre Kinder abfärben könnte. Ein Insider verriet ‚OK! Magazine‘: „Will und Jada waren noch nie begeistert von den Kardashians. Doch als sie von den neuesten Sperenzien der Mädels erfuhren, war der Spaß für sie vorbei. Da es bei den Kardashians nur um Skandale geht, befürchten sie, dass sie das Image von Jaden und Willow verderben könnten.“



Wie zu erwarten war, ist der Nachwuchs davon nicht gerade begeistert. Obwohl Kylie Jenner nun mit Rapper Tyga zusammen ist, möchte Jaden Smith nicht auf den Kontakt mit ihr verzichten und versteht gar nicht, warum ihm seine Eltern seine Urteilsfähigkeit absprechen. Ein Insider fügte hinzu: „Sie versuchen, ihm klarzumachen, dass sie doch bloß sein Bestes wollen.“