Für Miley Cyrus war das Thema Sex nie Tabu.

Die 22-Jährige hatte als junges Mädchen keinerlei Scheu mit ihren Eltern Billy Ray und Tish Cyrus über Intimitäten zu reden. Bereits als Kind hat sie Bettgeschichten mit ihnen durchdiskutiert. „Die meisten Menschen sind schüchtern wenn es im Gespräch um Sex im Allgemeinen oder Sexualität geht. Ich war nie so jemand. Meine Eltern gingen immer so toll damit um, wenn ich ihnen eine Milliarde Fragen gestellt habe…“, berichtete die ‚Wrecking Ball‘-Sängerin in der US-Sendung ‚Extra‘. Freizügig gibt sich die Blondine auch bei ihren Konzerten und überhaupt in der Öffentlichkeit. Knappe Outfits und Provokationen sind bei ihr an der Tagesordnung. „Wie du dir vielleicht vorstellen kannst, laufe ich viel nackt herum. Du langweilst dich in manchen Hotelzimmern, du ziehst dich aus und machst ein paar Bilder“, enthüllte Cyrus weiter.



Dass sie durch ihre permanente Selbstdarstellung ein wenige die Kontrolle verliert, glaubt die Freundin von Patrick Schwarzenegger nicht. Sie findet, dass Außenstehende übertreiben und nimmt die Aufmerksamkeit, die ihr entgegen gebracht wird, ganz locker: „Du triffst Entscheidungen. Manchmal sind sie richtig, manchmal sind sie falsch – wie im echten Leben. Meine Entscheidungen werden unter die Lupe genommen und die Leute versuchen, mich darzustellen als sei ich außer Kontrolle obwohl ich tatsächlich eine schöne, glückliche und geerdete Person bin, die es mag, viele Dinge für Andere zu tun.“