Jennifer Lawrence‘ Nacktbilderskandal hat nicht nur die junge Schauspielerin sehr geschockt, sondern auch ihren Ex-Freund Nicholas Hoult.

Der war nämlich ursprünglich als einziger Empfänger der Intimbilder gedacht. Die schöne Blondine wollte den ‚Young Ones‘-Schauspieler nach eigenen Angaben mit den sexy Schnappschüssen, die von ihrem Handy gestohlen und im Netz verbreitet wurden, während ihrer Fernbeziehung bei der Stange halten. Nachdem Lawrence vor wenigen Tagen erstmals selbst zu dem Skandal Stellung nahm und gestand, der Foto-Hack käme sexuellem Missbrauch gleich, äußerte sich nun auch Hault zu dem schrecklichen Diebstahl.



„Es ist schockierend, dass es heutzutage Menschen gibt, die so etwas machen. Es ist einfach grausam“, sagte er in der Nachrichtensendung ‚Good Day New York‘. Der 24-Jährige wirkte während des Interviews, als sei ihm die ganze Situation sehr unangenehm und peinlich.



Neben Jennifer Lawrence sind noch zahlreiche andere Stars, darunter Rihanna, Kim Kardashian und Kelly Brook, den iCloud-Hackern zum Opfer gefallen. Die Anwälte der Prominenten versuchen, die Löschung der Bilder zu erzwingen und drohen bei Weiterverbreitung mit einer Anzeige.



Die ‚X-Men‘-Schauspielerin und ihr Co-Star sind seit Anfang des Jahres getrennt. Beide haben sich angeblich wieder neu verliebt. Während Lawrence mit ‚Coldplay‘-Sänger Chris Martin liiert sein soll, wird Hault immer wieder an der Seite von Kristen Stewart gesehen. Der Skandal um die intimen Fotos schweißt das einstige Paar aber trotzdem zusammen.